neuesten Nachrichten

Startseite Leckerbissen Hier finden Sie alles, was Sie über nachhaltigen Beton wissen müssen

Hier finden Sie alles, was Sie über nachhaltigen Beton wissen müssen

Beton ist in mehrfacher Hinsicht ein großer Teil der amerikanischen Landschaft. Es deckt nicht nur einen Großteil der physischen Topographie des Landes ab, sondern ist auch der Schlüssel zur amerikanischen Infrastruktur.

Alle Technologien, unabhängig von Glanz oder nachgewiesener Haltbarkeit, müssen unweigerlich aktualisiert werden. Infolgedessen wird Beton von wichtigen Innovatoren im Namen der Nachhaltigkeit sorgfältig überarbeitet, um unsere zunehmend instabile Welt zu stabilisieren.

Daher ist es dringend erforderlich, eine der am weitesten verbreiteten Ressourcen der Welt zu transformieren. Hier ist alles konkrete Auftragnehmer müssen über nachhaltigen Beton sprechen, eine Innovation, die die Zukunft von Grund auf verändern könnte.

Was ist Nachhaltigkeit?

Kurz gesagt, Nachhaltigkeit ist eine Methode, um die Bedürfnisse der Gegenwart zu befriedigen, ohne die Bedürfnisse künftiger Generationen zu beeinträchtigen. Daher geht es bei Nachhaltigkeit in erster Linie darum, wirtschaftliche, ökologische und soziale Belange - Gegenwart und Zukunft - durch einfallsreiche, reale Lösungen anzugehen.

Betrachten Sie Gebäude allein, einschließlich allem, was zur Schaffung, Instandhaltung und Zerstörung von Gebäuden beiträgt, was 40% des Energieverbrauchs in Amerika ausmacht. Angesichts der aktuellen Trends und zukünftigen Erwartungen für das städtische Wachstum werden Baustellen über Jahrzehnte hinweg im ganzen Land auftauchen.

Daher wächst der Bedarf an nachhaltigem Bauen von Tag zu Tag und damit auch der Bedarf an nachhaltigem Beton. In Bezug auf die Nutzung, Beton ist nach Wasser an zweiter Stelle für den Menschen - ein nachhaltiges Eingreifen in die Welt des Konkreten von entscheidender Bedeutung.

Aber Beton wird im Bereich Nachhaltigkeit nicht viel diskutiert - schon gar nicht im Vergleich zu Tierhaltung, Kunststoffen und fossilen Brennstoffen. Während diese Bereiche zweifellos Beachtung verdienen, sollte Beton nicht übersehen werden, da es Methoden der Nachhaltigkeit gibt, auf die leicht hingewiesen werden kann.

Nachhaltiger Beton ist in unserer Zeit, in der Emissionen existenzielle Ängste auslösen, aktuell, und dies erfordert wissenschaftliche und soziale Überlegungen. Nachhaltiges Bauen beginnt mit nachhaltigem Beton.

Ein Zusammenbruch von traditionellem Beton

Zement wurde vor 200 Jahren in England erfunden, und die Formel hat sich nicht wesentlich geändert, obwohl ihre Verwendung stark zugenommen hat. Meist wird Zement mit Wasser und anderen Zuschlagstoffen wie Gestein, Stein und Sand gemischt, um Beton zu erzeugen.

Während Beton dauerhaft ist und seine thermische Fähigkeit energieeffizientere Gebäude schafft, erfordern Betonproduktions- und -zerstörungsprozesse ernsthafte Aufmerksamkeit. Die Gewinnung von Zuschlagstoffen, der Produktionsprozess in Kraftwerken und die Entsorgung von Beton auf Deponien stellen Umweltgefahren dar.

Daher sind Innovatoren an einem neuen Rahmen für die Herstellung, Herstellung, Installation und Entsorgung von Beton interessiert. Darüber hinaus sind Bewertungssysteme wie Leadership in Energy and Environmental Design (LEED), die nachhaltiges Bauen fördern und unterstützen, von wesentlicher Bedeutung.

Umweltverträglicher Beton

Beton hat das Potenzial, einen großen COXNUMX-Fußabdruck zu hinterlassen, weshalb nachhaltige Betonpraktiken immer beliebter werden. Da Beton für praktisch alle Infrastrukturanforderungen benötigt wird, ist die Betonindustrie bestrebt, Lösungen zu finden und nachhaltigen Beton zu verwenden.

Es ist möglich, recycelte Materialien in Beton zu verwenden, die Deponieräume freisetzen und Treibhausgase reduzieren können. Wenn sich die Betonherstellung für die Verwendung von recycelten Materialien in ihren Gemischen entscheidet, reduzieren sie außerdem den Einsatz von Rohstoffen, was dazu beitragen kann, überschüssige Kohlenstoffemissionen zu reduzieren.

Bei einer so hohen Nachfrage nach Beton im Baubereich gibt es viele Möglichkeiten, wie Beton dazu beitragen kann, Abfall zu reduzieren und nachhaltiger zu werden. Die Festigkeit von Beton ist nicht nur ein Vorteil, da er Naturkatastrophen und Unwettern standhält, ohne repariert oder ersetzt werden zu müssen, sondern Beton kann auch recycelt werden.

Wenn Betonkonstruktionen nicht mehr ihren ursprünglichen Zweck erfüllen, können sie zerkleinert und zu dem für die Verwendung in neuem Beton erforderlichen Zuschlagstoff recycelt werden. Dieses Aggregat kann auch für den Bau neuer Straßen verwendet werden, wodurch das Recycling von Beton einfach und effektiv wird.

Es gibt sogar durchlässige Betonoptionen, die dazu beitragen, dass Regenwasser direkt in den Boden gelangt. Gegebenenfalls die Verwendung von durchlässigem Beton trägt zur Verringerung des Wasserabflusses bei und kann auch Regenwasserverschwendung verhindern.

Innovation in nachhaltigem Beton

Unternehmen sind nun bestrebt, die Betonherstellung zu verbessern, indem sie Tests zur Ökobilanz durchführen, bei denen die Umweltauswirkungen untersucht werden. Diese Tests werden von Dritten durchgeführt und sind entscheidend, um die Hersteller auf den richtigen Weg zu bringen, um die Nachhaltigkeitsstandards zu erfüllen.

Darüber hinaus hat die EU effektiv ausgegeben das letzte Jahrzehnt der Umsetzung der Ziele für das Recycling von 70% der Bau- und Abbruchabfälle (CDW). Beton ist in diesem Ziel enthalten, da er einen großen Teil der CDW ausmacht.

In der Tat sind diese Innovationen mehr als eine flüchtige Betonung des Beginns und des Endes des Lebenszyklus von Beton. Das Verlassen auf energieverbrauchende Mischprozesse und Deponien für Altbeton ist veraltet und erfordert neue Alternativen. Wenn sich die Technologien verbessern und mehr Forschung betrieben wird, werden sich mehr Möglichkeiten ergeben, Beton nachhaltig zu machen.

Alternative Mischungen

Es gibt noch viel zu tun, um alternative Gemische zu finden. Forscher haben alternative Quellen für Betonmischungen untersucht, wobei Flugasche, Graphen und gemahlene granulierte Hochofenschlacke bisher bevorzugt wurden. Weitere Innovationen sind: Fasern aus Aluminiumdosen, im Kraftwerk freigesetztes Kohlendioxid gemischt mit Meerwasser und recycelte Kunststoffe.

Es wurden grüne Versionen von Beton entwickelt, die Zement durch Hochofenschlacke ersetzen und das Produkt wettbewerbsfähig bewerten. Dies kann zu einer dramatischen Verringerung der Emissionen während des Produktionsprozesses führen.

Andere Unternehmen verbrauchen weniger Energie und Rohstoffe in ihren Zementmischungen, was ebenfalls ihre Emissionen erheblich senkt. Und für Beton können sie Kohlendioxid pumpen, anstatt Wasser zum Mischen zu verwenden, was billiger, schneller und umweltfreundlicher ist.

Alternative Recyclingmethoden

Dank des technologischen Fortschritts ist das Recycling von Beton heute mehr als nur eine gute Idee: Es basiert auf realen Lösungen. Während frühere Methoden zum Abbau von Beton ineffizienter Zeit- und Energieverbrauch waren, ebnen neue Lösungen vielversprechend den Weg. Tatsächlich ist der Prozess des Abbaus von Beton, der wiederverwendet werden soll, relativ einfach.

Am Fraunhofer-Institut in Deutschland beispielsweise schockierten Wissenschaftler die Wissenschaftsbaugemeinschaft, indem sie Blitze zum Abbau von Beton verwendeten. Sobald sie durch die kurzen Stöße getrennt waren, stellten sie fest, dass die verbleibenden Teile effizient gemischt werden konnten, um recycelten Beton zu erzeugen.

Während sich das Recycling von herkömmlichem Beton aufgrund des Abbauprozesses als schwierig erwiesen hat, lassen sich andere Arten, einschließlich Faserzement- und Betonmauerwerk (CMU), leichter recyceln. Die Technologie wird weiterhin neue Wege finden, um den Lebenszyklus von Beton zu verlängern und seine Präsenz auf Deponien zu verringern. (Was neben seinem Volumen nicht umweltschädlich ist.)

Es gibt keine Einschränkungen, welche Art von Beton recycelt werden kann. Selbst 17 Zoll dicke Flughafenbeläge wurden erfolgreich recycelt, wodurch Abfall reduziert und Energie gespart wurde, um gleichzeitig der Erde zu helfen.

Bauen Sie eine bessere Zukunft

Die Betonindustrie ist einer der größten Bausektoren. Jedes einzelne Unternehmen ist für seine eigenen Anstrengungen zur Reduzierung seiner Umweltauswirkungen verantwortlich, und die daraus resultierenden Statistiken sind nicht weitgehend bekannt. Beton wird wahrscheinlich auch in Zukunft ein erstklassiger Baustoff bleiben. Daher ist es sinnvoll, wenn möglich nachhaltig zu sein.

Zum Glück ergreifen konkrete Unternehmen auf der ganzen Welt die richtigen Maßnahmen und ethischen Initiativen, um ihre Produkte nachhaltiger zu machen. Obwohl noch viel zu tun ist, scheint die Zukunft dank des unschätzbaren Einfallsreichtums moderner Technologie vielversprechend. Gemeinsam können wir Stück für Stück eine nachhaltigere Zukunft aufbauen.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier

Folgen Sie diesem Link nicht oder Sie werden von der Seite verboten!