HomeKristalline Betonabdichtung

Kristalline Betonabdichtung

Beton ist das am häufigsten verwendete künstliche Material der Welt und umfasst alle großen Städte der Welt, von der Infrastruktur bis zu Wolkenkratzern.

Es gibt jedoch auch einige inhärente Einschränkungen bei Beton, die dazu führen, dass sich die Strukturen lange vor einer zufriedenstellenden Lebensdauer verschlechtern. Um dies zu verhindern, müssen wir den bestmöglichen Beton herstellen. Dies bedeutet, dass es Verschleiß, Druck oder Beschädigung standhalten kann. Neben mechanischen Schäden ist Wasser die wichtigste Raubbetonfläche. Das Eindringen von Feuchtigkeit zerstört weltweit mehr Betonkonstruktionen als der Krieg.

Die Haltbarkeit von Beton verbessert die Fähigkeit zu widerstandsfähigem Bauen und nachhaltiger Entwicklung weltweit. Dazu muss Beton wirksam wasserdicht sein. Dabei gibt es verschiedene Methoden. Bauprojekte tendieren jedoch zunehmend zu innovativen Technologien anstelle traditioneller Methoden.

Traditionelle Methoden wie a oberflächenapplizierte Membran sind riskant und haben viele Einschränkungen. Sie sind zeitaufwändig und kostenintensiv in der Installation, sind pannensicher und können möglicherweise nicht repariert werden. Aus diesem Grund ändert sich die Perspektive in Richtung einer innovativen und effizienten Betonabdichtungstechnologie.

Anstatt eine Membran auf die Außenseite von gehärtetem Beton aufzubringen, ist eine integrale kristalline Betonabdichtung (ICW) eine Beimischung, die dem Beton beim Dosieren zugesetzt wird, wodurch der gehärtete Beton zur Abdichtungsbarriere wird. In den meisten Fällen wird erwartet, dass Beton ohne Beimischung Mikrorisse entwickelt, die den Durchgang von Wasser ermöglichen, was die Lebensdauer einer Struktur verringert. Wenn einem Betonmikrofon jedoch ein ICW-Zusatzmittel zugesetzt wird, werden die passiven Chemikalien im Produkt in der Betonmatrix aktiviert, sobald sie mit Feuchtigkeit in den Poren und Mikrorissen in Kontakt kommen.

Wenn die kristalline Technologie aktiviert wird, entstehen im Beton Millionen nadelartiger Kristalle, die den Fluss von Wasser und Chemikalien auf Wasserbasis blockieren. Integrale Betonabdichtung ist eine dauerhafte Lösung, da sie für die Lebensdauer der Struktur Teil des Betons wird. Einige der Hauptvorteile von kristallinen sind:

• Spart Zeit, da keine externe Betonabdichtungsmembran erforderlich ist.

• Weniger Reparaturen im Zusammenhang mit niedrigeren Gesamtkosten;

• Beseitigt die Notwendigkeit schädlicher Materialien wie Membranen auf Erdölbasis;

• Selbstdichtende Mikrorisse für die Lebensdauer des Betons; und

• Verbesserungen der Haltbarkeit und Lebensdauer.

Die kristalline Technologie verwandelt den Beton in eine undurchlässige Barriere mit selbstdichtenden Fähigkeiten, die eine starke Abwehr gegen Wasserschäden bietet. Kristallin reduziert auch den Arbeitsaufwand vor Ort, der ein wichtiger Aspekt beim Hochhausbau ist, da keine oberflächenbeschichtete Membran installiert werden muss. Dies schafft eine effizientere und produktivere Baustelle sowie dauerhaften Beton, der zu einer widerstandsfähigeren Struktur und einer nachhaltigeren Struktur führt.

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier