HomeWissenInstallationen & MaterialienSind Ganzholzkonstruktionen in der Zukunft wie einst in der...

Sind Ganzholzkonstruktionen in der Zukunft wie einst in der Vergangenheit?

Die Bauindustrie verwendet seit jeher Holz in vielen Wohn- und Gewerbebauten. Holz wird jedoch typischerweise für die Innenteile von Gebäuden verwendet, während Stahl und Beton die Haupttragwerksmaterialien bleiben, insbesondere für Wolkenkratzer.

Nichtsdestotrotz gibt es einen aufkommenden Trend zu hohen Holzgebäuden, die Sie in vielen Teilen der Welt finden können. Beispielsweise veröffentlichte der Council on Tall Buildings and Urban Habitat a Studie Bis 2019 sollen es 21 fertig gestellte Holzgebäude sein. Diese Gebäude werden eine Höhe von mehr als 50 Metern haben.

Suche nach Bauleitern
  • Gegend

  • Sektor

Die steigende Nachfrage nach umweltfreundlicheren Gebäuden gibt dem Bau von höheren Holzgebäuden Auftrieb. Darüber hinaus gibt es in jüngster Zeit Fortschritte in den technologischen Möglichkeiten von Holz, mit der Entwicklung von Holzprodukten, die stärker und haltbarer als herkömmliches Holz sind.

Reduzierung des COXNUMX-Fußabdrucks

Da die Probleme des Klimawandels und der globalen Erwärmung weiterhin eine Bedrohung darstellen, arbeiten Regierungen und verschiedene Branchen zusammen, um einen Weg zu finden, ihren CO18-Fußabdruck zu verringern. Sie wollen dies tun, indem sie die Verwendung von Stahl und Beton im Bauwesen vermeiden. International gibt es Bewegungen für grünere gebaute Umgebungen. Es gibt bereits mehrere Überarbeitungen der Internationalen Bauordnung. Zu den Änderungen gehört die Aussage, dass Holz, einschließlich der neuen Holzprodukte wie Massivholz, als Haupttragwerk von Gebäuden mit bis zu XNUMX Stockwerken sicher verwendet werden kann.

Dies bedeutet, dass in Großbritannien und vielen anderen Teilen der Welt mehr hölzerne Wolkenkratzer zu sehen sein werden. Wir werden mehr hohe Holzgebäude mit innovativem Design sehen, bei denen neue Holzmaterialien verwendet werden, die raueren Umgebungen standhalten.

Neue Holzprodukte für moderne Holzbauten

Viele Architekten gehen von einer höheren Nachfrage aus hölzerne Gebäude sobald neue Holzprodukte verfügbar sind. Die meisten Einrichtungen werden Stahl- und Hybridholzkonstruktionen verwenden. Forscher und Ingenieure haben an technologischen Entwicklungen im schweren Holzbau gearbeitet. Die Verfügbarkeit neuer Holzprodukte ermutigt immer mehr Bauherren und Architekten, Holz als ökologisch sinnvolleres, nachhaltigeres und erneuerbares Material für Gebäude zu verwenden.

1. Massivholz

Eine der größten Entwicklungen war Massivholz, kurz für Massivholz. Es wird als starker, kohlenstoffarmer Ersatz für Stahl und Beton angepriesen. Massivholz besteht aus mehreren Massivholzplatten, die zusammengeleimt oder genagelt sind, wodurch ein Holzprodukt mit ausgezeichneter Haltbarkeit und Festigkeit entsteht. Mit den Änderungen in der Bauordnung ist es nun möglich, Massivholz für 18-geschossige Gebäude zu verwenden.

Das Vereinigte Königreich hat jedoch Vorbehalte gegenüber Gebäuden mit Holzrahmen. Derzeit erlaubt die Regierung den Bau von drei- bis vierstöckigen Holzhäusern. Denn die Behörden wollen eine weitere Katastrophe wie beim 24-stöckigen Grenfell Tower vermeiden.

2. Brettschichtholz

Dieses Massivholz der zweiten Generation ist in Standard- und Sondermaßen erhältlich. Sie sind in Tiefen von 15.2 cm bis 182.8 cm und Breiten von 6.3 cm bis 27.3 cm erhältlich. Darüber hinaus können Sie Brettschichtholz (GLT) in Längen von über 30.5 Metern bestellen. Architekten verwenden sie für schräge und gekrümmte Anwendungen, wie z. B. Gewölbedecken. Abgesehen von seinem ästhetischen Reiz können Sie GLT als Kragarme, Bodenbalken, Pfetten, Binder und Dach- und Bodendielen verwenden.

Aber obwohl diese neuen Holzprodukte synthetisch verstärkt sind, vergessen Sie nicht die reiche und einzigartige Schönheit von natürlich gealtertem Holz, das Sie für strukturelle und dekorative Zwecke verwenden können. Sie können zum Beispiel auschecken www.greenbarntimbers.co.uk und finden Sie eine große Auswahl an wiedergewonnenem Holz, das das Innere eines Gebäudes aufwerten kann, indem es eine zusätzliche Oberflächenstruktur und ein besonderes Interesse bietet.

3. Brettsperrholz

In Europa beliebt, da es in Österreich und Deutschland entwickelt wurde, gewinnt Cross Laminated Timber (CLT) nun weltweit an Bedeutung. Das Material besteht aus Brettern (Lamellen) aus gesägtem, geschichtetem und verleimtem Holz. Jede Schicht steht senkrecht zur vorherigen Schicht. Die Methode der Schichtung macht das Brettsperrholz in beiden Richtungen struktursteif. CLT ist ähnlich wie Sperrholz, aber die Komponenten sind dicker. Dadurch weisen CLT-Platten eine hervorragende Druck- und Zugfestigkeit auf. CLT-Holz ist in 3-Schicht- und 5-Schicht-Platten erhältlich.

Sie können CLT-Platten als Böden, Wände, Dächer, Decken und Möbel verwenden. BSP-Dicke und -Länge können nach Maß angefertigt werden. Im Allgemeinen werden die Paneele vorbestellt und auf der Grundlage der spezifischen Designanforderungen am Standort des Herstellers montiert und zugeschnitten. Sie werden das Material vorbereiten und die Fugen, Bohrer und Öffnungen vorwegnehmen, sodass die Montage vor Ort schneller vonstatten geht.

4. Acetyliertes Holz

Acetyliertes Holz verwendet in Essigsäureanhydrid getränkte Radiata-Kiefer aus Neuseeland oder Chile. Das Verfahren macht das Holz außergewöhnlich widerstandsfähig gegen Fäulnis, Insekten und Feuchtigkeit. Acetyliertes Holz ist im Vergleich zu kesseldruckimprägniertem Holz haltbarer. Das Holz quillt und schrumpft nicht. So bleiben Versiegelungen und Flecken länger erhalten. Acetyliertes Holz wird jedoch importiert, daher kostet es mehr. Außerdem können nur Edelstahlschrauben seiner Säure standhalten.

Andere Holzprodukte sind für unterschiedliche Verwendungszwecke erhältlich, wie z. B. Brettschichtholz, Brettschichtholz und Brettschichtholz.

5. Brettschichtholz

Nagellaminiertes Holz (NLT) verwendet Maßholz, wobei Schrauben oder Nägel die einzelnen Lamellen miteinander verbinden. Sie können NLT für Wände, Dächer, Terrassendielen, Fußböden, Treppen- und Aufzugsschächte verwenden. Architekten verwenden es auch für sichtbare oder dekorative Anwendungen wie Kragarme und Rundungen.

6. Brettschichtholz

Dübelschichtholz (DLT) ist eine Art Massivholz, das eine überlegene architektonische Flexibilität bietet. Es eignet sich besser für horizontale Spannweiten wie Dächer und Fußböden. DLTs verbessern die visuelle Attraktivität, wenn sie für Kerben und Kurven verwendet werden. Es ist auch hervorragend zur Verbesserung der Akustik geeignet. Sie können das DLT offen lassen, um der Oberfläche eine Reihe attraktiver Oberflächen zu verleihen.

Das Wiederaufleben des Holzbaus

Es gibt eindeutige Beweise dafür, dass Holzgebäude als nächstes am Horizont für die Bauindustrie stehen werden. Natürlich haben viele Länder bereits Gebäude aus Holz, aber die Strukturen der Zukunft werden neuere Holzprodukte verwenden, die widerstandsfähiger, haltbarer und stärker als natürliches Holz sind.

Die Industrie erwartet mit Spannung ein Gebäude, den W350 Tower von Sumitomo Forestry, der 2041 in Tokio errichtet wird. Sumitomo Forestry wird das 70-stöckige Hybrid-Holzgebäude anlässlich des 350-jährigen Firmenjubiläums errichten.

Das künftige Holzgebäude in Japan wird deutlich höher sein als das 18-stöckige Studentenwohnheim Brock Commons in Vancouver, Kanada. Norwegen hat kürzlich auch seinen 18-stöckigen, 85.3 Meter hohen Mjøstårnet-Turm enthüllt. Das Gebäude beherbergt Büroräume, Wohnungen und das Wood Hotel.

In Wien ist ein 83.82 Meter hohes Gebäude im Bau. Während in Milwaukee in den Vereinigten Staaten das Ascent, ein 25-stöckiger Massivholzbau, bereits im Bau ist.

Es gibt auch einen Vorschlag zum Bau eines 80-stöckigen Holzgebäudes in Großbritannien, das Teil des Barbican Centre werden soll. Das Gebäude wird Barbican Timber Tower heißen. Der 2016 eingereichte Vorschlag wird noch geprüft.

Fazit

Sie können die Zukunft bereits erahnen, wo Holzgebäude wieder wie in der Vergangenheit die Skyline zieren werden. Es wird jedoch einen großen Unterschied geben, da die modernen Holzgebäude Holzwerkstoffe verwenden werden. Die Produkte sind widerstandsfähiger, stärker als natürliches Holz und können härteren Wetterbedingungen standhalten. Durch spezielle Beschichtungen verfügen die neuen Holzprodukte auch über feuerhemmende Eigenschaften. Da Verarbeiter Holzwerkstoffe nach den Vorgaben der Designer anpassen können, verkürzt sich die Bauzeit. Die Nutzung von Holz wird neue Nachfrage schaffen, um bestehende Wälder zu pflegen und neue zu entwickeln.

Bild: https://pixabay.com/photos/log-home-farm-home-log-wooden-old-2760175/

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier