HomeWissenInstallationen & MaterialienSTT Systems: Tipps zum Transport und zur Lagerung von Massenchemikalien
x
Die 10 größten Flughäfen der Welt

STT Systems: Tipps zum Transport und zur Lagerung von Massenchemikalien

Der Transport und die Lagerung von Massenchemikalien erfordern eine spezifische Methodik für die Handhabung, die von verschiedenen zuständigen Behörden reguliert wird, einschließlich der Environmental Protection Agency oder der EPA und OSHA oder der Occupational Safety and Health Administration. Dies bedeutet, optimale Sicherheit für die Umwelt, die Mitarbeiter und die angrenzenden Gemeinden zu gewährleisten.

Es gibt bestimmte Unternehmen wie STT-Systeme mit Aufgaben in der Schüttgutchemie betraut. Viele Branchen, einschließlich der Landwirtschaft, nutzen diese Dienste, um sicherzustellen, dass sie die Vorschriften einhalten.

Das betrifft insbesondere den Empfang und die Lagerung der vielen gefährlichen Stoffe, die in ihren Tagesablauf integriert sind. Sehen wir uns einige Tipps an, wie Branchen sich an die Vorschriften halten können.

Tipps zum Transport und zur Lagerung von Massenchemikalien

Die chemische Industrie verzeichnet ein unglaubliches Wachstum des weltweiten Umsatzes, mit Prognosen für einen stetigen Anstieg. Das bedeutet, dass es einen erheblichen Bedarf an diesen Materialien geben wird, ihre Bestimmungsorte sicher und konform zu erreichen.

Richtlinien legen die Transportart und letztendliche Speicher Der Standort muss ausreichend sein, um sicherzustellen, dass das Gefahrgut sicher ist, um Gefahren für die Umwelt, benachbarte Gemeinden und Mitarbeiter, die mit den Stoffen in Kontakt kommen, zu vermeiden.

Go Hier finden Sie eine Anleitung zur Lagerung chemischer Verbindungen. Einige Tipps zur Sicherstellung der Compliance sind:

● Die chemischen Materialien müssen identifiziert werden

Es mag wie ein einfacher Schritt erscheinen, aber er kann sich als Herausforderung erweisen. Die OSHA-Richtlinien legen fest, dass schädliche chemische Substanzen alles sind, was ein Sicherheitsproblem für das körperliche Wohlbefinden verursachen kann. Das kann eine Gefahr wie ein Feuer oder, schlimmer noch, eine Explosion beinhalten. Einige können auch ein Gesundheitsrisiko wie eine Verbrennung der Haut oder Reizstoffe, möglicherweise ein krebserregendes Mittel oder eine andere Art von Krankheit darstellen.

Es gibt viele Möglichkeiten mit der Angabe, dass die EPA . das DOT (US) hat Listen über Listen, wie jeder Staat. Idealerweise arbeiten Sie anhand dieser Listen zusammen mit dem Kunden und Lieferanten, um die Stoffe zu validieren, um die Gesamteigenschaften des Materials zu bestimmen, damit es konform gehandhabt werden kann.

● Chemikalien müssen sorgfältig und sorgfältig gekennzeichnet werden.

Es gibt genaue Richtlinien von DOT (US) und OSHA zu den Kennzeichnungsanforderungen für jeden Stoff und jede einzelne Klasse. Jeder benötigt eine genaue Kennzeichnung, nicht nur aus Sicherheitsgründen, sondern auch, um die Gesamthaftung zu kontrollieren.

Laut EPA sind für jeden Vorfall Geldstrafen und Strafen in Höhe von bis zu 250,000 US-Dollar erheblich. Wer vorsätzlich gegen das „Bundesgesetz über gefährliche Stoffe“ verstößt, erhält eine Strafe von 75,000 US-Dollar.

Sicherheit ist ein Hauptanliegen, aber abgesehen von diesem Faktor ist es aus geschäftlicher Sicht ratsam, die Compliance-Richtlinien zu befolgen.

● Sorgen Sie für eine angemessene Ausbildung

Die Sicherheit der Mitarbeiter ist ebenso wie die der Nachbargemeinden auf eine angemessene Ausbildung angewiesen. Jeder Mitarbeiter sollte eine ausreichende Etikette für den Umgang mit Chemikalien für alle Materialien auf dem Betriebsgelände und alle, die vom Unternehmen transportiert werden, haben.

Die Schulungssitzungen sollten gründlich und vollständig sein, einschließlich Erste-Hilfe-Maßnahmen, korrekte Handhabungsmethoden und Notfallprotokoll. Es sollte auch eine Anleitung zum Tragen von Schutzausrüstung/-kleidung geben, die das Unternehmen bereitstellen sollte.

Das Training sollte sich auf diejenigen erstrecken, die nur selten oder sogar nie mit den Materialien interagieren, um optimale Sicherheit und Compliance zu gewährleisten.

● Eine ordnungsgemäße Verpackung ist zwingend erforderlich.

Gefahrstoffe müssen unbedingt in den richtigen Behältern gelagert werden. Unternehmen werden es rechtfertigen, kleine Mengen von Chemikalien in nicht zugelassenen Verpackungen zu transportieren oder sie in solchen zu belassen, weil die geringere Menge vorhanden ist.

Schon kleinste Mengen gefährlicher Stoffe können gefährlich sein und schwere Verletzungen bis hin zum Tod verursachen. Die für bestimmte Materialien konzipierten Verpackungen verhindern diese Art von Vorfällen aufgrund von Leckagen oder der Möglichkeit eines Brandes oder Schlimmeres.

Sie möchten weder sich selbst noch andere Personen in Ihrer Umgebung in eine gefährliche Situation bringen, indem Sie gegen zwingende Vorschriften verstoßen.

Letzter Gedanke

Spezifische Einrichtungen, wie STT-Systeme, bleiben in Bezug auf die maßgeblichen Richtlinien, wie sie von EPA, OSHA, DOT (US) vorgeschrieben sind, auf dem Laufenden. Außerdem stellen sie sicher, dass jede Person, unabhängig davon, ob sie direkt für den Transport, das Mischen, Löschen, Umfüllen, Lagern verantwortlich ist oder nicht, zumindest in Erste-Hilfe- und Notfallprotokoll geschult ist. Daher gibt es ein allgemeines Gefühl von Sicherheit und Compliance innerhalb der Organisation.

Vertrauenswürdige Unternehmen wie diese helfen Branchen, die mit Gefahrstoffen handeln, die Vorschriften einzuhalten, ihre Umgebung, Mitarbeiter und Nachbargemeinden zu schützen und ihre Unternehmen vor Gefahren zu schützen. Das liegt daran, dass die Chemikalien richtig, sicher und ohne Vermischungspotential gelagert werden. Erfahren Sie Sicherheitstipps für Personen, die bestimmte Stoffe lagern, transportieren und handhaben bei https://www.wateronline.com/doc/safety-considerations-for-anyone-storing-handling-or-transporting-substances-0001/

Die chemische Industrie wächst stetig und wird voraussichtlich von Jahr zu Jahr exponentiell zunehmen. Es besteht Bedarf an zuverlässigen, erfahrenen und geschulten Unternehmen, die mit diesen Materialien umgehen können, ohne den Planeten zu gefährden.

Die Industrie muss sich dieses Wissen zunutze machen, anstatt zu versuchen, selbst mit einer Gefahr umzugehen, für die sie nicht nur sich selbst, sondern auch viele um sie herum Schaden zufügen könnte.

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier