Home Wissen Rolle von CRM in der Bauindustrie

Rolle von CRM in der Bauindustrie

Die Bauindustrie steht wie andere Abteilungen vor ähnlichen Herausforderungen beim Kundenbeziehungsmanagement, und CRM in der Bauindustrie wird zu einer entscheidenden Komponente. Dies liegt daran, dass sie gleichermaßen effiziente Mittel zum Sammeln, Analysieren und Speichern von kundenbezogenen Daten benötigen, um die Kundenzufriedenheit zu verbessern. CRM für den Bau bietet Auftragnehmern die beste Lösung, um ihre Dienstleistungen zu verbessern und erwartete Ergebnisse innerhalb bestimmter Fristen zu erzielen. Aber wofür steht CRM in der Technologie? Es ist eine Plattform für das Kundenbeziehungsmanagement.

Auf der Baustelle bietet CRM die richtigen Informationen genau dann, wenn Sie sie benötigen. Manager finden es daher viel einfacher, auf wichtige Aspekte einer Baustelle zuzugreifen und diese zu überwachen, z. B. die Zuweisung von Ressourcen, die Lieferung von Materialien, die Delegation von Aufgaben sowie die Aufrechterhaltung von Sicherheit und Qualität. Cloud-basiertes CRM from Creatio unterstützt die Branche daher auf verschiedene Weise vor Ort und außerhalb des Unternehmens bei der Verbesserung des Mitarbeitermanagements, des Arbeitsplatzmanagements und des Kundenbeziehungsmanagements.

In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Rolle von CRM in der Bauindustrie.

Kontaktidentifikation und -verwaltung

Das Bauen ist ein Ausschreibungsmarkt. An jeder Ausschreibung sind jedoch viele Kontakte und manchmal auch Verbindungspersonen beteiligt. Einige dieser Kontakte können Designer, Architekten, Planer, andere Bauunternehmer und viele andere wichtige Akteure in der Bauindustrie sein. Es ist sehr wichtig, eine globale Linse zu tragen, wenn es um die verschiedenen Kontakte und Interaktionen geht, um in der Lage zu sein, die Bauausschreibungen zu gewinnen.

Informationsaustausch

Ein Konstruktions-CRM zentralisiert alle zugehörigen Ausschreibungsdaten. Diese Daten werden dann allen beteiligten Teams oder Entscheidungsträgern zur Verfügung gestellt, um die Erfahrung der Kunden mit Auftragnehmern zu verbessern. Mit den richtigen Informationen, beispielsweise zu Preisen, Ausschreibungsverfahren und Baustellenmanagement, können Ressourcen ordnungsgemäß verwaltet, Zeit gespart und Unfälle am Arbeitsplatz reduziert werden.

Ausschreibungsposition überwachen

Jeder Auftragnehmer benötigt eine Plattform, um die Position der Angebote effektiv zu überwachen. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da es den Entscheidungsprozess beeinflusst und mit größerer Wahrscheinlichkeit die Wahrscheinlichkeit der Einstellung von mehr Arbeitnehmern, die Art der erforderlichen Fähigkeiten und viele andere Planungsbedürfnisse bestimmt. CRM für die Bauindustrie verfügt daher über ein spezielles Dashboard zur kontinuierlichen Überwachung von Ausschreibungspositionen von der Initiierung bis zur Annahme.

Zugang zu Informationen

CRM erleichtert Teams den Zugriff auf Informationen vor Ort oder per Fernzugriff. Außerdem können Baupersonal wie Vertriebsmitarbeiter, die ständig unterwegs sind oder an Besprechungen teilnehmen, auch von ihrem Smartphone aus auf wichtige Informationen zugreifen, ohne zur Baustelle zurückkehren zu müssen.

Kosteneffizienz

Auch Bauunternehmen wollen Kosten senken. Dies können Materialkosten und Arbeitskosten sein. Daher setzen Standortmanager schnell Lösungen ein, mit denen sie die Betriebskosten minimieren können. CRM hilft bei der Kostenüberwachung, und die Manager können auf die in den Dashboards angegebenen Berichte zugreifen und diese verwenden, um Entscheidungen darüber zu treffen, wie Kosten angepasst und die Gesamtkosteneffizienz des Projekts erhöht werden sollen.

Rundum Kundenansicht

CRM for Construction lässt sich in andere Software von Drittanbietern integrieren, um einen einheitlichen Ansatz für die Kundenanalyse bereitzustellen. Unabhängig davon, ob dieser Kunde nachfragt, eine Bestellung aufgibt oder eine Zahlung leistet, speichert CRM diese Informationen und bietet Ihnen eine abgerundete Kundenansicht, insbesondere für einen persönlicheren Service.

Aufgabenautomatisierung

CRM for Construction kann Managementprozesse sowohl kosten- als auch zeitaufwändig automatisieren. Das Ergebnis ist eine geringere Arbeitsbelastung der Arbeitnehmer sowie eine höhere Effizienz und Produktivität.

Wenn der Papierkram automatisiert wird, werden außerdem wenig Ressourcen und Zeit für die Erledigung von Aufgaben aufgewendet. Automatisierte Geschäftsprozesse reduzieren auch die Verluste, die durch menschliches Versagen verursacht werden. Dadurch steigt die Effizienz von Workflows.

Verbessert die Kundenbindung

CRM kommt dem zugute Bauindustrie durch das Sammeln von Informationen über Anfragen von Kunden und Interessenten. Die Anfragen werden dann von Kundenvertretern ausgewählt, die dann mit personalisierten Telefonanrufen oder sogar E-Mails antworten. Der direkte und langfristige Vorteil davon sind die Empfehlungen, die Bauleiter erhalten, um gute Kundenbeziehungen anzubieten. All dies ist ein besseres Management durch Cloud-basiertes CRM für die Bauindustrie.

 

 

 

 

 

 

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier