StartseiteWissenAchten Sie auf diese 5 häufigsten Fehler beim Schweißen

Achten Sie auf diese 5 häufigsten Fehler beim Schweißen

Bei Schweißprojekten können einfache Fehler katastrophale Folgen haben. Einige können die Qualität Ihrer Schweißnaht beeinträchtigen, während andere Verletzungen für Sie und andere bedeuten können. Glücklicherweise sind hier fünf allzu häufige Fehler, auf die Sie beim Schweißen achten sollten.

1. Schweißen ohne ordnungsgemäße PSA

Schweißen ohne angemessenen Schutz kann sowohl Ihnen als auch Ihren Mitmenschen schwere Verletzungen zufügen. Sicherheit sollte Ihre höchste Priorität sein, stellen Sie also sicher, dass Sie sich bei jedem Schweißen mit der richtigen persönlichen Schutzausrüstung ausrüsten und tragen.

Suche nach Bauleitern
  • Gegend

  • Sektor

Zumindest sollten Sie eine Schürze, einen Augenschutz (Gesichtsschutz), einen Gehörschutz, Ihren Schweißhelm, Handschuhe und Sicherheitsschuhe haben. Diese schützen Sie vor einer Vielzahl von Gefahren beim Schweißen, einschließlich Verbrennungen, Stromschläge, Funken und Kontakt mit schädlichen Chemikalien und Dämpfen. Mit der richtigen PSA können Sie sich auch sicher und selbstbewusst fühlen, sodass Sie Schweißnähte von höchster Qualität effizient herstellen können.

2. Es wird nicht der richtige Schweißdrahttyp verwendet

Schweißer werden in zwei Gruppen eingeteilt – diejenigen, die Stangen mit Luftklinge verwenden, und diejenigen, die Stangen mit elektrischer Klinge verwenden. Beide Arten können sehr sicher sein, aber die Verwendung der falschen Art von Rute kann mehrere negative Auswirkungen haben.

[yarp]

Zum Beispiel kann es dazu führen, dass das Metall schmilzt und sich verzieht, was das gesamte Stück ruinieren kann. Die Verwendung des falschen Schweißdrahtes kann auch dazu führen, dass potenziell gefährliche Dämpfe und giftige Gase in die Luft freigesetzt werden und somit Ihre Gesundheit gefährden. Ruten mit Elektroklingen können besonders gefährlich sein, da sie manchmal Funken erzeugen können.

Denken Sie also immer daran, den richtigen Schweißdrahttyp zu verwenden, insbesondere beim Schweißen kleinerer Bauteile.

3. Verwenden Sie nicht den richtigen Schweißstrom

Der bei einer Schweißnaht verwendete Strom unterscheidet auch eine gute Schweißarbeit von einer minderwertigen. Im Bogen Schweißprozesse wie MMA oder SMAW, kann ein unzureichender Strom zu erheblichen Verformungen in der Schweißnaht führen. Es kann die Verbindung brechen und die Schweißnaht reißen, wodurch das Schweißmaterial beschädigt wird.

Daher ist es wichtig, immer sicherzustellen, dass Sie die richtige Art und Menge des Stroms verwenden, basierend auf dem Elektrodentyp und der Art des Metalls, mit dem Sie arbeiten. In vielen Fällen finden Sie diese Informationen im Handbuch oder in den Richtlinien Ihres Schweißers.

Eine gängige Faustregel für den Strom ist, niemals unter 750 Ampere zu gehen. Wenn Sie 775 Ampere bequem halten können, können Sie sicher unter 750 Ampere gehen. Es ist auch wichtig, den richtigen Strom mit dem richtigen Setup zu verwenden.

4. Nicht das richtige Schutzgas verwenden

Beim Gasschweißen wird Schutzgas verwendet, um den Schweißer vor Hitze und Strahlung und das Schweißbad vor einer Verunreinigung durch Dämpfe zu schützen. Verunreinigungen können die Schweißnaht schwächen und sogar Porosität verursachen. Schutzgas ist in zwei Hauptkategorien erhältlich: Inertgase wie Argon oder Helium und reaktive Gase wie Kohlendioxid oder Acetylen.

Die Art des verwendeten Schutzgases hängt davon ab, mit welcher Art von Metall Sie arbeiten und welche Art von Schweißung Sie durchführen (z. B. Lichtbogen oder Unterpulver). Es ist wichtig, immer den richtigen Schutzgastyp für Ihre Bedürfnisse zu verwenden.

5. Verwenden Sie die falsche Schweißnaht für Ihren Job

Schweißrücken ist ein Material, das auf der Wurzelseite einer Schweißnaht verwendet wird, um das geschmolzene Schweißbad zu stützen und zu verhindern, dass Schweißmetall in die Verbindung fließt. Es besteht normalerweise aus einem Material wie kohlenstoffarmem Stahl, Kupfer oder Keramik, das die Chemie der Schweißnaht nicht beeinflusst.

Die Verwendung des falschen Rückens für Ihre Schweißnaht kann zu mehreren Problemen führen. Dies kann dazu führen, dass die Schweißnaht zu flach wird, wodurch die gesamte Verbindung geschwächt wird. Die falsche Schweißunterlage kann auch dazu führen, dass die Schweißnaht falsch ausgerichtet ist, was die Verbindung wiederum schwächen kann.

Egal, ob Sie ein frischer Schweißanfänger sind oder schon eine Weile dabei sind, die Vermeidung der oben genannten Fehler kann zu besseren Schweißnähten beitragen und Ihre Sicherheit erhöhen.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Projekt benötigen. Aktueller Status, Projektteamkontakte etc. Bitte Jetzt kontaktieren

(Beachten Sie, dass dies ein Premium-Service ist)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier