HomeNewsChina baut weltweit ersten wasserlosen Atomreaktor
x
Die 10 größten Flughäfen der Welt

China baut weltweit ersten wasserlosen Atomreaktor

Der China National Nuclear Corporation hat angekündigt, dass sie einen einzigartigen experimentellen Kernreaktor entwickelt haben, der wasserlos sein wird und keine Hydratation zur Kühlung benötigt. Die Systeme wären ideal für abgelegene Wüstenregionen, um dichter besiedelte Gebiete mit Strom zu versorgen. Dies macht den Reaktor auch viel sicherer, kleiner und einfacher zu bauen als ein konventioneller Kernreaktor. Der Prototyp des Kernreaktors für geschmolzenes Salz wird mit flüssigem Thorium anstelle von Uran betrieben und soll sicherer sein als herkömmliche Reaktoren. Dies liegt daran, dass das geschmolzene Thorium an der Luft schnell abkühlt und erstarrt. Dies bedeutet, dass jedes potenzielle Leck im Vergleich zu Lecks aus herkömmlichen Reaktoren viel weniger Strahlung in die Umgebung abgeben würde.

Lesen Sie auch: China beginnt mit dem Bau des weltweit ersten kommerziellen modularen Reaktors

Die Regierung steht kurz vor dem Abschluss des Baus des wasserlosen Atomreaktors, der in den kommenden Monaten in Betrieb gehen soll. Ziel ist es, möglichst viele Informationen über diese Technologie für eine zukünftige Markteinführung zusammenzustellen. Die Regierung erwartet, bis 2030 ihren ersten kommerziellen Schmelzsalzreaktor in der Wüstenstadt Wuwei zu bauen, und plant, weitere in den dünn besiedelten Wüsten und Ebenen Westchinas zu bauen.

Das Konzept eines mit flüssigem Salz statt mit festem Brennstoff betriebenen Reaktors tauchte erstmals in den 1940er Jahren auf. Die frühen Experimente scheiterten jedoch, weil sie Probleme wie das Reißen von Rohren nicht lösen konnten, weil sie durch das radioaktive geschmolzene Salz korrodiert waren. Aber in den letzten Jahren haben die Entwicklungen auf diesem Gebiet die Realisierbarkeit von Schmelzsalz-Kernreaktoren verbessert, was zum geplanten Bau des ersten Reaktors dieser Art in China geführt hat. Nach Angaben der Regierungsforscher wird der kommerzielle Thorium-Kernreaktor in der Lage sein, 100 MW Strom zu erzeugen, genug, um 100,000 Menschen mit Strom zu versorgen. Der Reaktor wird nur 3 Meter hoch und 2.5 Meter breit sein, muss aber mit anderen Geräten wie Dampfturbinen gepaart werden, um Strom nutzbar zu machen.

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

1 KOMMENTAR

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier