HomeNewsChina stellt Plan für das weltweit größte Wasserkraftprojekt vor

China stellt Plan für das weltweit größte Wasserkraftprojekt vor

China hat offizielle Pläne zum Bau eines großen Wasserkraftprojekts am Brahmaputra in Tibet veröffentlicht. Der Vorschlag hierfür wurde im 14. Fünfjahresplan, der ab 2021 umgesetzt werden soll, klar zum Ausdruck gebracht. Ein offizieller Vertreter zitierte den Leiter des chinesischen Unternehmens, das mit dem Bau des Staudamms beauftragt war. Der Hauptstrom des Flusses Yarlung Zangbo verfügt mit rund 80 Millionen Kilowattstunden (kWh) über die reichsten Wasserressourcen in der Autonomen Region Tibet, während der 50 Kilometer lange Abschnitt des Yarlung Zangbo Grand Canyon über 70 Millionen kWh verfügt, die mit 2,000 entwickelt werden könnten -meter Drop, was mehr als drei Drei-Schluchten-Kraftwerken in der chinesischen Provinz Hubei entspricht, dem mit Abstand größten Wasserkraftprojekt der Welt.

Lesen Sie auch: 12.86 Milliarden US-Dollar genehmigtes Hochgeschwindigkeitsprojekt in China.

Suche nach Bauleitern
  • Gegend

  • Sektor

Möchten Sie nur Bauprojekte in Nairobi anzeigen?Klicken Sie hier

Tibet verfügt über etwa 200 Millionen kWh Wasserressourcen, was 30% der Gesamtmenge in China entspricht. Umweltverbände und tibetische Rechtsaktivisten äußerten sich besorgt über Chinas Wasserkraftambitionen in der Region und sagten, dies könne sich auf die nachgelagerte Wasserversorgung auswirken. Anti-Wasserkraft-Gruppen sagen, Chinas Flüsse seien nach einem Dammbauboom, der den Bau des Drei-Schluchten-Projekts und vieler anderer riesiger Wasserkraftwerke am Jangtse und seinen Nebenflüssen beinhaltete, bereits am Sättigungspunkt. Anfang dieses Jahres zeigte eine von der US-Regierung finanzierte Studie, dass eine Reihe neuer Staudämme, die China am Mekong gebaut hatte, die Dürre in den nachgelagerten Ländern verschlimmert hatte. China bestritt die Ergebnisse.

„Die Wasserkraftnutzung von 60 Millionen kWh stromabwärts des Flusses Yarlung Zangbo könnte jährlich 300 Milliarden kWh sauberen, erneuerbaren und kohlenstofffreien Strom liefern. Das Projekt wird eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung des Ziels Chinas spielen, vor 2030 einen Höchststand der CO2060-Emissionen und XNUMX eine COXNUMX-Neutralität zu erreichen “, erklärte Yan Zhiyong, Vorsitzender des Power Construction Corp aus China auf einer kürzlich abgehaltenen Konferenz. "Es ist ein Projekt für die nationale Sicherheit, einschließlich der Wasserressourcen und der inneren Sicherheit", sagte er und merkte an, dass das Projekt auch die Zusammenarbeit mit Südasien reibungslos gestalten wird. Das Wasserkraftwerk könnte ein jährliches Einkommen von 3 Milliarden US-Dollar für die Autonome Region Tibet generieren, sagte er.

Wenn Sie an einem Projekt arbeiten und möchten, dass es in unserem Blog vorgestellt wird. Das machen wir gerne. Bitte senden Sie uns Bilder und einen aussagekräftigen Artikel zu [E-Mail geschützt]

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier