StartseiteNewsGhana beginnt mit der Bauphase 2 des Tema Port MPS-Terminals 3

Ghana beginnt mit der Bauphase 2 des Tema Port MPS-Terminals 3

Ghana hat mit dem Bau der Phase 2 des MPS-Terminals 3 im Hafen von Tema begonnen. Mohamed Samara, Geschäftsführer von Meridian Port Services (MPS) kündigte die Berichte und sagte, dass der Abschluss des Projekts früher als ursprünglich geplant sein wird.

Lesen Sie auch: Nigeria soll einen Seehafen im Bundesstaat Ondo bauen

MPS-Terminal 3
Suche nach Bauleitern
  • Gegend

  • Sektor

Der neue Einfahrtskanal zum Hafen mit einer Tiefe von 18 Metern ist einer der tiefsten in Afrika und ermöglicht den größten Schiffen der Welt die Einfahrt sowohl heute als auch in den kommenden Jahren. Das Hafenbecken bietet den Raum, tiefer zu baggern und bei Bedarf zusätzliche Kais zu bauen. Je nach Schiffsgröße können derzeit bis zu 20-Liegeplätze belegt werden, wobei MPS auf 4-Liegeplätzen betrieben wird.

Es wird erwartet, dass das neue MPS-Terminal 3 nach seiner Fertigstellung in 2020 die Hafenproduktivität und -kapazität weiter verbessert. Die erwartete Reduzierung der Handelskosten wird zu einem Anstieg des Handelsvolumens und des Umsatzes für Importeure und Exporteure in Ghana führen. Dies wiederum wird einen Mehrwert für die Wirtschaft und die Schaffung neuer Arbeitsplätze schaffen.

Der Hub-Hafen in Tema wird Ghana durch Direktverbindungen, kürzere Transitzeiten und wettbewerbsfähige Seefrachttarife mit den Verbrauchermärkten Afrikas verbinden. Es wird erwartet, dass weitere Investitionen in Einrichtungen und Fabriken rund um Tema Port getätigt werden.

Das Tema Port Expansion Project wird von MPS geleitet, einem Joint Venture zwischen Ghana Hafenbehörde (30%) APM Terminals (35%) und Bolloré Transport and Logistics (35%). Der Hafen wird der größte und effizienteste Containerterminal an der Westküste Afrikas mit dem tiefsten Wasserzug sein. Es hat das Potenzial, Afrika auf ein anderes Niveau in der Weltschifffahrtsbranche zu katapultieren, indem neue Servicerouten und Verbindungen geschaffen und der Markt für Afrika geöffnet werden.

 

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier