Die Nassinbetriebnahme im Goldminenprojekt Abujar in Côte d'Ivoire beginnt

Startseite » News » Die Nassinbetriebnahme im Goldminenprojekt Abujar in Côte d'Ivoire beginnt

Tietto Minerals, ein Goldexplorer und -entwickler, hat mit der Nassinbetriebnahme seines Goldminenprojekts Abujar in Côte d'Ivoire begonnen. Für die Versorgung der Verarbeitungsanlage, mit deren Inbetriebnahme das Unternehmen bereits begonnen hat, wurde bereits ein beträchtlicher Erzvorrat aufgebaut.

Die Mine sollte in den ersten zwölf Monaten des Vollbetriebs 260,000 Unzen liefern können, sobald die kommerzielle Produktion in den kommenden Wochen erreicht wird. Abujar sollte folglich zu einem deutlichen Anstieg der Goldproduktion in Côte d'Ivoire im Jahr 2023 führen. Abidjan ist seinem Ziel, die Produktion bis 65 auf 2025 Tonnen Gold zu steigern, einen Schritt näher gekommen.

Auch der Gesamtbeitrag des Bergbausektors soll sich laut Regierung ab 2021 auf 6 % verdoppeln.

Lesen Sie auch: Stromnetzprojekt Côte d'Ivoire-Liberia-Sierra Leone-Guinea (CLSG).

Bemerkungen zum Goldminenprojekt Abujar

Der Geschäftsführer von Tietto, Caigen Wang, sagte: „Es ist eine unglaubliche Leistung, in weniger als einem Jahr eine Goldmine von der Größe der Abujar Goldmine zu errichten. Aufgrund von Problemen in der Lieferkette war es während COVID-19 fast unmöglich, den Vorgang abzuschließen. Hinzu kommen steigende Preise und Fachkräftemangel. Unser internes Bauteam hat bewiesen, dass es mit sorgfältiger Planung, sorgfältigem Management und Hingabe geliefert werden kann.“

„Ich möchte unserem Minenbauteam, dem Bergbauteam und wichtigen Auftragnehmern wie z Friedländer und NCP. Sowie lokale Regierungen auf allen Ebenen und viele andere Menschen. Wir möchten auch unseren Investoren unseren Dank aussprechen, die uns geholfen haben, den Punkt zu erreichen, an dem wir im ersten Produktionsjahr etwa 260,000 Unzen erzeugen können, sobald wir die kommerzielle Produktion erreicht haben“, fügte Wang hinzu.

Das Goldminenprojekt Abujar befindet sich etwa 30 km von Daloa, einer großen regionalen Stadt, im zentralen Westen der Côte D'Ivoire entfernt. Es wird erwartet, dass die Goldmine im Tagebau zu einer der größten Goldminen der Côte d'Ivoire heranwächst.