StartseiteNewsNeubau eines Solarparks in Eden Prairie, Minnesota

Neubau eines Solarparks in Eden Prairie, Minnesota

Die Stadt Eden Prairie hat ihre Pläne zum Bau eines kleinen Solarparks auf dem Dach des Gemeindezentrum Eden Prairie in Minnesota. Die auf dem Hof ​​erzeugte Energie steht den Bewohnern im Abonnement zur Verfügung. Nach Fertigstellung wird das Projekt etwa 1 Megawatt groß sein, wo jährlich etwa 1.2 Millionen kWh produziert werden. Es wird etwa 150 Einwohnern von Eden Prairie zur Verfügung gestellt, wobei ein Viertel für Mieter, Personen mit niedrigem Einkommen und andere marginalisierte Gemeinschaften reserviert ist. Denherder-Thomas, Mitbegründer und General Manager von Cooperative Energy Futures, sagte, dass Abonnements jetzt angenommen werden und dass der Bau beginnen wird, wenn etwa 60% der Abonnements belegt sind. Er sagte, dass der Bau im Herbst dieses Jahres beginnen soll, wobei das System im Frühjahr 2022 in Betrieb gehen soll.

Lesen Sie auch: Der Bau der William Wye-Autobahn nähert sich der Fertigstellung, Minnesota

Suche nach Bauleitern
  • Gegend

  • Sektor

Die Lebenserwartung des Solarparks beträgt 25 Jahre, danach kommen mehrere Optionen in Betracht. Zu diesem Zeitpunkt, sagte Denherder-Thomas, könnte die Technologie völlig anders sein und ein neues Solarpark-Programm in Betracht gezogen werden. Er sagte, es sei schwer vorherzusagen, wie die Zukunft des Programms nach 25 Jahren aussehen könnte, und sagte, dass alle Optionen in Betracht gezogen würden, wenn sich die 25-Jahres-Frist nähert. „Dies ist der erste Schritt in einem viel längeren Prozess zur Schaffung eines Energiesystems, das für uns funktioniert und ein System ist, das in der Gemeinschaft verwurzelt ist und im Aufbau von Gemeinschaftsvermögen verwurzelt ist.“

„Die Leute auf der Warteliste werden kontaktiert, damit sie sich abmelden, damit Xcel ihre Stromnutzungshistorie veröffentlichen kann, damit Cooperative Energy Futures ihr Abonnement basierend auf der Nutzung dimensionieren kann. CEF wird sie dann mit einem vorgeschlagenen Abonnement kontaktieren, das sie entweder annehmen oder ablehnen können. Wir haben keinen Grund zu der Annahme, dass wir nächstes Jahr nicht betriebsbereit sein werden“, sagte die Nachhaltigkeitskoordinatorin der Stadt, Jennifer Hassebroek.

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier