StartseiteNewsTesla plant den Bau der weltweit größten Batteriefabrik in Berlin

Tesla plant den Bau der weltweit größten Batteriefabrik in Berlin

Elon Musk, der CEO von Tesla kündigten ihre Pläne an, die weltweit größte Batteriezellenfabrik im Elektroauto-Werk des Unternehmens in der Nähe von Berlin zu errichten. Der Bau der großen Gigafabrik des Unternehmens in einer Waldregion in Grünheide, südlich von Berlin, hat bereits begonnen und soll bis 2021 abgeschlossen sein. Das Werk ist das erste von Tesla in Europa und wird voraussichtlich 500,000 Limousinen des Modells 3 und SUVs des Modells Y produzieren pro Jahr. Elon Musk kündigte kürzlich auf einer Batteriekonferenz an, dass die Produktion von Batteriezellen am selben deutschen Standort mit einer Kapazität von rund 100 Gigawattstunden pro Jahr beginnen würde, bevor sie auf 250 GWh pro Jahr ansteigen würde. Der CEO sagte, er sei „hübsch“ zuversichtlich, dass es die größte Batteriezellenanlage der Welt sein wird “.

Lesen Sie auch: Tesla veröffentlicht Footprint-Dokumente für eine riesige Fabrik in Austin.

Suche nach Bauleitern
  • Gegend

  • Sektor

Tesla hat jedoch keine Bauanträge für die Batterieanlage von Giga Berlin gestellt. Es haben auch keine vorläufigen Diskussionen über die neue Ankündigung von Musk stattgefunden. Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe hat den Batteriemarkt analysiert, um eine Schätzung der Belegschaft der kommenden Einrichtung zu erhalten. Nach Angaben des Instituts werden für jede Gigawattstunde Batterieleistung bei der Herstellung von Batteriezellen etwa 40 Mitarbeiter benötigt. Die Einrichtung benötigt möglicherweise zunächst 4,000 Mitarbeiter und steigt dann auf 10,000 Mitarbeiter an, wenn die optimale Jahreskapazität erreicht ist. Interessanterweise hat der Bundeswirtschaftsminister auch angedeutet, dass durch die Initiative 10,000 Arbeitsplätze geschaffen werden.

Unter den Facharbeitern in technischen Berufen prognostizieren die Industrie- und Handelskammern in Berlin und Brandenburg für das nächste Jahr einen Mangel an 31,000 Arbeitskräften. Zum Glück für Tesla hat das Unternehmen den Vorteil, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein, was zum Teil auf seinen Charakter und seine Produkte sowie auf sein großzügiges Grundvergütungspaket zurückzuführen ist, das Arbeitnehmern ohne Ausbildung, die bei der Universität arbeitslos waren, monatlich 2,700 Euro zahlt Zeitpunkt ihrer Bewerbung.

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier