HomeTop-UnternehmenTop 7-Unternehmen für erneuerbare Energien in Afrika
x
Die 10 größten Flughäfen der Welt

Top 7-Unternehmen für erneuerbare Energien in Afrika

Mit über 600 Millionen Menschen, die derzeit nicht an einen zuverlässigen netzgebundenen Strom angeschlossen sind, sind Unternehmen für erneuerbare Energien damit beschäftigt, innovative Lösungen zu finden, um diesen Menschen zu helfen. Hier sind die Top 7 Unternehmen für erneuerbare Energien in Afrika:

Juabar

In Tansania ansässig Juabar, ('Jua' ist Swahili für Sonnenschein) bietet Menschen, die in netzfernen Gebieten leben, Aufladefunktionen für Mobiltelefone. Das Unternehmen stellt solarbetriebene Kioske her, die mit einer 50-W-Solar-PV-Anlage ausgestattet sind, mit der bis zu 20 Telefone gleichzeitig aufgeladen werden können. Die Kioske sind auch eine Gelegenheit zum Unternehmertum.

"Juapreneurs" zahlen eine monatliche Gebühr von TSh.80, 000 (US $ 36.50), um die Kioske als Franchisenehmer zu betreiben, und es steht ihnen frei, Telefongebühren festzulegen, wobei fast alle von TSh.300 bis TSh.500 ($ 0.14) reichen bis $ 0.23) pro Handy. Laut Juabar laden die Franchise-Unternehmen 20-Telefone an einem typischen Tag auf

BioTherm Energie & Erneuerbare Energien

Der unabhängige Stromerzeuger BioTherm Energy konzentriert sich auf die Entwicklung, Finanzierung, den Bau und den Betrieb von Wind- und Solarprojekten. Das in 2003 gegründete Unternehmen hat bereits drei Wind- und Solarprojekte in Südafrika entwickelt und liefert insgesamt 49MW.

In 2008 unterstützte das auf Energie und Rohstoffe fokussierte globale Private-Equity-Unternehmen Denham Capital BioTherm mit 150M-Dollar - damals die größte Investition in erneuerbare Energien, die jemals in Afrika getätigt wurde. Das Unternehmen war auch das erste Unternehmen, das Emissionsgutschriften monetarisierte.

BioTherm hat Projekte in 10 Ländern Afrikas im Visier und hat bereits 250 MW Stromabnahmeverträge (Power Purchase Agreements, PPAs) in sieben Staaten unterzeichnet.

Solinc Osten Afrika

Bisher bekannt als Ubbink OstafrikaSolinc ist die erste Produktionsanlage für Solarmodule in der Region. Solinc wurde 2011 gegründet und stellt Solarmodule von 20 W bis 300 W her. Außerdem werden komplette Solarsets für zu Hause zusammengestellt, die Batterien, Telefonladegeräte und LED-Leuchten umfassen.

Die derzeitige Produktionskapazität des Werks liegt bei 140,000-Solarmodulen pro Jahr und soll bis zu den nächsten 18-Monaten verdoppelt werden, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Die Produkte werden in Uganda, Kenia und Tansania über eine Gruppe unabhängiger Händler verkauft. Solinc beliefert auch Solarunternehmen wie M-KOPA und Mobisol, die ihre Kunden mit Pay-as-you-go-Modellen beliefern

 M-Kopa Solar

Dieses umlagefinanzierte Solarenergieunternehmen verbindet täglich 550-Neubauten in Tansania, Kenia und Uganda mit Solarenergie und hat bereits eine Verbindung über 375,000 hergestellt. Das GSM-fähige Einstiegssolarsystem von M-KOPA für zu Hause verfügt über einen Akku, eine Telefonladeeinrichtung, eine Glühbirne und ein aufladbares Radio. Um das System zu erhalten, zahlen Verbraucher eine Einzahlung in Höhe von 34 USD und zahlen den Restbetrag über einen Zeitraum von 12 Monaten in Form von täglichen Nutzungsguthaben in Höhe von ca. 0.50 USD ein, die über das Mobiltelefon an das Unternehmen gesendet werden

M-KOPA begann mit dem Verkauf anderer Produkte, um Kunden davon zu überzeugen, ihr Abonnement fortzusetzen, sobald sich die Solaranlage bezahlt gemacht hat. Die Produkte bestehen aus einem 16-Zoll-Solar-TV, Smartphones, Fahrrädern, Wassertanks und Kochherdgeld.

M-KOPA bietet auch Darlehen an, um Schulgebühren zu zahlen. Häuser, die ihre Solaranlage amortisiert haben, nutzen diese Anlage im Grunde genommen als Sicherheit, um diese zusätzlichen Güter zu erwerben, die zum größten Teil zu einem nachhaltigen Energieverbrauch beitragen.

Strauss Energie & Erneuerbare Energien

Der in Kenia ansässige Hersteller von energieerzeugenden Dachziegeln oder gebäudeintegrierter Photovoltaik (BIPV) versucht, Hausbesitzer mit der Aussicht auf zusätzliche Einnahmen aus dem Verkauf von zusätzlichem Strom an das Stromnetz anzulocken.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Installationen, bei denen Sonnenkollektoren auf dem Dach montiert werden, baut Strauss Dachziegel mit eingebauten Solarzellen. Es kostet ungefähr 4,000 und 5,000 US-Dollar, ein Haus mit drei Schlafzimmern zu überdachen. Nach Angaben von Strauss werden Hausbesitzer ihr Geld innerhalb von drei Jahren zurückerhalten, indem sie überschüssigen Strom an das Stromnetz zurückgeben. Käufer haben auch die Möglichkeit, nur ausreichend Solarfliesen zu installieren, um ihren Strombedarf zu decken.

Solektra International

Solektra International ist das Unternehmen hinter dem Akon Beleuchtung Afrika Initiative, mitbegründet von RnB-Sänger Akon. Das Projekt soll 100,000-Solarstraßenlampen und 1,200-Solarmikrogitter in verschiedenen Ländern von 15 installiert haben.

Das Unternehmen hat zahlreiche Solarprodukte entwickelt, darunter das „Free Light SOL-SL01A“, ein LED-Licht mit Photovoltaik-Modul und Lithiumbatterie, das herkömmliche Öllampen ersetzen soll.

Letztes Jahr startete Solektra die Solar Academy in Bamako, Mali. Die Akademie wird Kapazitäten im Energiebereich aufbauen, um 200-Fachkräften, Technikern und Ingenieuren die jährliche Installation und Wartung der Produkte beizubringen.

Tropisch Leistung Energie & Erneuerbare Energien gruppe an

Dies ist ein Ingenieur- und Bauunternehmen, das arbeitet, um landwirtschaftliche Abfälle in Elektrizität umzuwandeln. Das Unternehmen eröffnete in Naivasha, Kenia, die größte netzgekoppelte Biogasanlage Afrikas in 2015. Der $ 6.5m Gorge Farm Energy Park erzeugt 2.4MW oder fast 0.1% der Stromkapazität Kenias aus natürlichen Ernteabfällen der Gorge Farm, einer 800ha-Gemüsefarm des ostafrikanischen Hauptexporteurs VP Group.

Mit dem Bau einer netzgekoppelten PV-Anlage 10MW, die eine willkommene Ergänzung des Energieparks sein wird, wurde im vergangenen Jahr begonnen. Von 2018 plant Tropical Power, erneuerbare Energiequellen in ganz Afrika zu bauen und über 130MW zu produzieren. Das Unternehmen hat bereits begonnen, in Ghana an einem Biogas- und Solarprojekt zu arbeiten.

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier