HomeWissenZuhause und Büro10 Sanitär-Tipps, die jeder kennen muss

10 Sanitär-Tipps, die jeder kennen muss

Wussten Sie, dass Sie die meisten Sanitärprobleme vermeiden können? Leider bemerken viele Menschen nicht, dass ihre Handlungen mehr negative Auswirkungen als positive Ergebnisse haben. Das wollen wir ändern, indem wir Sanitär-Tipps geben, die Sie kennen müssen.

Haben Sie Probleme mit einem undichten Wasserhahn, einem verstopften Rohr oder niedrigem Wasserdruck? Vielleicht möchten Sie sich an einen erfahrenen Klempner wenden, und das aus gutem Grund. Frisco-Klempner stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, um eventuelle Sanitärprobleme zu lösen. Wir verstehen, dass es schwierig ist, Sanitärprobleme zu haben, wenn Sie es am wenigsten erwarten. Hausbesitzer in Frisco verfügen normalerweise nicht über die erforderlichen Fähigkeiten für einen Klempnerjob zum Selbermachen. Sie können die Probleme manchmal am Ende verschlimmern und Tausende von Geldern für Personen- und Sachschäden verursachen. Aber setzen Sie Ihren Klempner noch nicht auf Ihre Kurzwahl! Hier sind ZEHN grundlegende Installationstipps, die jeder Hausbesitzer von Frisco kennen muss. Vielleicht könnten diese zehn Tipps Sie davor bewahren, Tausende von Dollar für einen Besuch bei Ihrem örtlichen Klempner auszugeben.

1. Machen Sie sich mit der Lage der Absperrventile vertraut

Suche nach Bauleitern
  • Gegend

  • Sektor

Informieren Sie sich vor dem Umzug in ein neues Haus über die Position der Absperrventile und des Abflusses (in einigen Fällen sehen Sie die Position des Absperrventils außerhalb des Hauses). Sie sollten sich auch mit Kanalzugangspunkten vertraut machen, falls Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durchführen. Beachten Sie, dass Eigentumswohnungen und Apartments möglicherweise nicht über die vorgesehenen Absperrventile verfügen.

2. Stanzen Sie die Rohre nicht.

Planen Sie, Nägel einzuschlagen oder Löcher in Ihre Wände, Decken oder Böden zu bohren? Stellen Sie zunächst fest, ob sich hinter Ihrem Arbeitsbereich Abflussrohre oder Zubehör befinden, da Sie diese nicht versehentlich durchbohren möchten. Sie können die Rohre unter Wänden mit einem billigen Bolzenfinder lokalisieren. Sie könnten als Alternative in eine endoskopische Kamera investieren, die in die Wände eingelassen werden kann.

3. Finden Sie heraus, was spülbar ist und was nicht

Hausbesitzer sollten ihre Toilette nicht als Mülleimer benutzen, da das Spülen von etwas anderem als Toilettenpapier zu schlimmen Verstopfungen führen kann. Sogar spülbare Gegenstände wie Babytücher können das Sanitärsystem unterstützen.

4. Werfen Sie keinen Müll in den Abfluss

Werfen Sie niemals Essensreste, Speck, Kaffeesatz, stärkehaltige Lebensmittel wie Reis oder Kartoffeln und Gemüseschalen in den Abfluss; Sie werden mit ziemlicher Sicherheit Ihre Rohre verstopfen. Es ist auch klug, die Bedienungsanleitung für Ihre Müllabfuhr zu lesen, um zu wissen, was das Gerät kann.

5. Verwenden Sie den Tauchgang

Kaufen Sie einen hochwertigen Kolben, um Verstopfungen in Waschbecken, Abflüssen und Toiletten zu entfernen. Wenn Sie vorhaben, Siphons zu reinigen, nehmen Sie einen Kolben, um das Wasser herauszudrücken, bevor Sie den Siphon entfernen. Diese Aufgabe wird chaotisch und nass.

6. Ziehen Sie das Vakuum heraus

Wenn Sie versuchen, eine Verstopfung zu entfernen, die durch ein kleines, hartes Ding (wie ein Spielzeug, einen Kamm, eine Zahnbürste) verursacht wurde, verwenden Sie einen Nass-Trocken-Sauger. Es ist effizienter und effektiver, das harte Objekt abzusaugen. Ein Kolben drückt den Gegenstand nur in den Abfluss, wodurch es schwieriger wird, ihn zu entfernen.

7. Lecks nicht ignorieren.

Dass anhaltende Tropfen oder Lecks aus einer Vorrichtung bedeuten, dass Geld den Bach runtergeht. Ein tropfender Wasserhahn verbraucht im Allgemeinen bis zu 200 Liter Wasser pro Tag, während eine laufende Toilette XNUMX Gallonen pro Tag verbrauchen und verschwenden kann. Reparieren Sie kleine Lecks schnell, bevor sie zu Kopfschmerzen und teuren Problemen werden.

8. Verschraubungen niemals zu fest anziehen

Ein üblicher Heimwerker-Fehler ist das Überdrehen von Anschlüssen und Armaturen, was zu beschädigten Bolzen und gebrochenen Schrauben führt. Beachten Sie diesen Spruch: Handfest ist genau richtig.

9. Verwenden Sie Klempnerband

Teflonband (auch Klempnerband genannt) wird zum Abdichten von Rohrgewinden verwendet, um Lecks um Armaturen und Verbindungen herum zu vermeiden. Wickeln Sie das Teflonband dreimal um die Rohrgewinde, bevor Sie sie abdichten. Beachten Sie auch, dass weißes Klebeband für übliche Klempnerarbeiten im Haushalt vorgesehen ist, während gelbes Klebeband für Gasleitungsanschlüsse vorgesehen ist.

10. Immer auf Lecks prüfen

Untersuchen Sie nach jeder Klempnerarbeit auf Lecks, indem Sie Wasser durch Ihr Klempnersystem laufen lassen; Öffnen und schließen Sie dann alle Abflüsse und Ventile. Selbst erfahrene Installateure können winzige Lecks übersehen und müssen eine Armatur oder Verbindung neu abdichten.

Fazit

Den meisten Hausbesitzern fehlt das notwendige Fachwissen, um ein Do-It-Yourself durchzuführen Klempnerarbeit. Sie können die Situation weiter verschlimmern und Tausende von Dollar an Personen- und Sachschäden verursachen. Es ist in Ordnung, die Nummer Ihres örtlichen Klempners nicht zu wählen. Befolgen Sie einige Installationsgrundlagen in diesem Artikel, die jeder Hausbesitzer kennen sollte. Das Erlernen einiger Klempnertricks und -tipps kann Ihnen den Mut geben, den Sie brauchen, um sich um Ihre Klempnerarbeiten zu kümmern. Es kann Ihnen Geld sparen, und Sie müssen keinen Fachmann für kleine Reparaturen bezahlen. Wenn die Probleme jedoch groß werden, rufen Sie sofort Lex's Plumbing an.

 

 

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Projekt benötigen. Aktueller Status, Projektteamkontakte etc. Bitte kontaktieren Sie uns

(Beachten Sie, dass dies ein Premium-Service ist)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier