HausNewsProjekt der Meerwasserentsalzungsanlage Sfax in Tunesien erhält mehr als 295 Millionen US-Dollar...

Projekt der Meerwasserentsalzungsanlage Sfax in Tunesien erhält mehr als 295 Millionen US-Dollar

Das laufende Projekt der Meerwasserentsalzungsanlage Sfax in Tunesien wird voraussichtlich über 295 Millionen US-Dollar in Form eines Darlehens von der Japan International Cooperation Agency (JICA), eine Regierungsbehörde, die anstelle der japanischen Regierung die meiste öffentliche Entwicklungshilfe an Entwicklungsländer leistet.

Dieses Darlehen, das in einem Zeitraum von 25 Jahren mit einer tilgungsfreien Frist von 7 Jahren rückzahlbar ist, unterliegt einer kürzlich unterzeichneten Finanzierungsvereinbarung zwischen Shimizu Shinsuke, dem japanischen Botschafter in Tunesien, Dr. Akissa Bahri, dem Minister für Landwirtschaft, Wasserressourcen und Fischerei in Tunesien.

Bei der Unterzeichnungszeremonie anwesend waren auch Mosbah Helali, der Präsident und CEO der Nationale Gesellschaft zur Ausbeutung und Verteilung von Wasser (Sonede), und Shinohara Shunei, der ortsansässige Vertreter von JICA in dem nordafrikanischen Land.

Projektübersicht

Das Projekt Sfax Sea Water Desalination Plant ist Teil der zweiten Phase des tunesischen Sanierungsprogramms für Industriegebiete, das darauf abzielt, von Pflanzen eingeleitetes Abwasser zu sammeln und zu behandeln, um zu verhindern, dass es in Feuchtgebiete und Mittelmeerküsten eingeleitet wird.

Lesen Sie auch: Baubeginn der Entsalzungsanlage Sfax in Tunesien

Das Projekt umfasst den Bau einer Entsalzungsanlage in der Ortschaft Gargour, die etwa 20 km von der Stadt Sfax entfernt liegt. Die Anlage wird eine Kapazität von 100,000 m³ Wasser pro Tag haben, das in einem Reservoir gespeichert wird.

Es umfasst auch den Bau einer Pumpstation und die Verlegung von Pipelines, um Trinkwasser in die Stadt Sfax zu bringen. Sonede beabsichtigt, die Kapazität der Anlage künftig von den geplanten 100,000 m³ auf 200,000 m³ Wasser pro Tag zu verdoppeln.

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier