HomeSüdafrika will Wasserprobleme durch große Staudammprojekte lösen: PICC

Südafrika will Wasserprobleme durch große Staudammprojekte lösen: PICC

Die Presidential Infrastructure Coordinating Commission (PICC) hat angekündigt, den Zugang zu Wasser im Land durch ein großes Staudammprogramm zu verbessern. Die Kommission wird auch eine integrierte „Source-to-Tap“ sicherstellen, um die Wasserverteilung an die Gemeinden in der Region zu unterstützen.

Wirtschaftsentwicklungsminister Ebrahim Patel hat in einer vom Präsidenten einberufenen Sitzung der Kommission erklärt, dass der Bau von sechs großen Staudämmen mit hoher Mauer und größerer Kapazität fortgesetzt wird, um den langfristigen Wasserbedarf Südafrikas zu decken.

Zu den Projekten, an denen gearbeitet wird, gehören der Clanwilliam-Damm in Westkap, der Hazelmere-Damm in KwaZulu Natal, Tzaneen und Nwamitwa in Limpopo sowie die Modernisierung und Erweiterung des Polihali-Damms in Lesotho. Am Mzimvubu-Fluss wird dann ein neuer Damm gebaut.

Neben dem Bau von Staudämmen wird auch ein riesiges Pipelinenetz hinzugefügt, um diejenigen zu ersetzen, die die Trennung zwischen den großen Wasserquellen in Südafrika und den Endnutzern verursacht haben.

Patel merkte ferner an, dass es eine Aufgabentrennung zwischen verschiedenen Regierungsbereichen geben würde, um Verzögerungen beim Bau von Wassersystemen auf lokaler Ebene zu verhindern.

Eine Reihe von Herausforderungen im Zusammenhang mit der Verbesserung der Wasserversorgung wurden ebenfalls angesprochen. In der Zwischenzeit wies das PICC-Treffen auch darauf hin, dass der Diebstahl von Wasserleitungen, Energie und Kabeln durch Gesetzesanpassungen eingedämmt werden würde, um zu gewährleisten, dass diejenigen, die gestohlen wurden, härter bestraft werden.

In verschiedenen Teilen des Landes wurden verschiedene Wasserprojekte eingeleitet, um die Wasserversorgung anzukurbeln. Ein Beispiel ist die jüngste Nooitgedagt Wasseraufbereitung funktioniert mit dem Bau wurde im März begonnen.

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier