HomePhase II des US $ 22.8m-Großwasserinfrastrukturprojekts im Norden ...

Phase II des US $ 22.8m-Großwasserinfrastrukturprojekts im Norden Südafrikas beginnt

Im Norden von Durban wird derzeit eine dringend benötigte Wasserinfrastruktur im Wert von ca. 22.8 Mio. USD gebaut.

Martin Bright, Projektmanager für Großwasserinfrastruktur für das Northern Aqueduct Augmentation (NAA) -Projekt, bestätigte, dass im August ein zweiter Auftrag an Esorfranki Construction vergeben wurde.

Suche nach Bauleitern
  • Gegend

  • Sektor

Möchten Sie nur Bauprojekte in Nairobi anzeigen?Klicken Sie hier

Dieser 6km-Abschnitt der Pipeline erstreckt sich von der Duffs Road bis zum Phoenix 2-Reservoir und hat einen Wert von ca. US $ 8.2m.

Der Bau des ersten Pipelinesegments für die NAA - ebenfalls von Esorfranki Construction - begann im Januar und 10 km wurden bereits abgeschlossen. Dieses Segment erstreckt sich vom Phoenix 2-Reservoir in Phoenix nach Waterloo und dann nach Umhlanga mit einer Zufuhr zum geplanten neuen Blackburn-Reservoir. Der Auftrag umfasst 22 km Pipeline im Wert von 156 Mio. R.

Der Abschluss des ersten und des zweiten Vertrags für ein Wasserinfrastrukturprojekt ist für das 3nd-Quartal von 2015 geplant.

Die Ausschreibung für den Bau des Blackburn-Reservoirs steht noch aus.

Bright erklärte, dass das nördliche Aquädukt aus sieben Einzelprojekten bestehe. Die NAA wird jedoch nicht linear aufgebaut. Zunächst werden Segmente in Gebieten mit kritischem Bedarf eingerichtet, die die Rückspeisung von Stauseen ermöglichen, um eine unterbrechungsfreie Wasserversorgung der Gebiete zu gewährleisten, in denen der größte Bedarf besteht.

„Mit diesem Projekt (Wasserinfrastrukturprojekt) wird begonnen, dringend benötigte Großwasserinfrastrukturen für die sich rasch entwickelnden nördlichen Stadtteile zu errichten. Das derzeitige Nord-Aquädukt hat aufgrund der wachsenden Nachfrage Kapazitäten auf verschiedenen Abschnitten des Fernleitungsnetzes erreicht. Obwohl eThekwini Water and Sanitation (EWS) über genügend Wasser verfügt, um den aktuellen Bedarf zu decken, verfügt es weder über die Infrastruktur noch über die Netzwerkkapazität, um es dorthin zu liefern, wo es benötigt wird “, erklärte Ednick Msweli, neuer ernannter Leiter von EWS.

Bright sagte, dass der eigentliche Bauprozess äußerst komplex gewesen sei und besondere Maßnahmen ergriffen worden seien, um die Bewohner unterzubringen, die umweltfreundliche Flora zu bewahren und Ausgrabungsstätten zu sanieren. Es durchquert belebte Wohngebiete sowie Zuckerrohrfelder und überquert belebte Durchgangsstraßen und sogar Flüsse.

Die Strecke der vom Phoenix 2-Reservoir abgehenden Pipeline wird im Median (zwischen den beiden Fahrbahnen) der stark befahrenen Durchgangsstraße verlegt. Der Rohrheber, der diese stark befahrene Straße überquert, ist bereits fertiggestellt und der Aushub steht kurz vor dem Beginn.

Das zum Umhlanga-Stausee verlaufende Rohrleitungssegment wird die Autobahn N2 überqueren. Währenddessen wurden Erosionsschutzmaßnahmen ergriffen, um die Möglichkeit des Abwaschens auf die Autobahn N2 zu minimieren.

Einheimische Bäume wie der Strangler-Feigenbaum (Ficus Natalensis) entlang des Autumn Drive wurden während der Bauarbeiten eher beschnitten als bewegt. Die Straßen werden derzeit hinter dem Bau wieder hergestellt, um Störungen für die Anwohner in der Region so gering wie möglich zu halten.

Der Pipeline-Bau zum Waterloo-Stausee wurde bis zur Überquerung des Ohlanga-Flusses abgeschlossen. Die Strömung im Fluss wurde während des Baus auf die Nordseite der ursprünglichen Strömung umgeleitet, und die Breite des Arbeitskorridors wurde verringert, um die Störung der Flussufer auf beiden Seiten zu minimieren.

Der Bau der Pipeline in Richtung des zukünftigen Blackburn-Reservoirs schreitet ebenfalls gut voran, da der Abschnitt durch die Zuckerrohrfelder abgeschlossen ist. Während des Prozesses wurden 17 große Gelbholzbäume (Podocarpus Falcatus) an der Stelle des geplanten Stausees von einem spezialisierten Landschaftsunternehmen sorgfältig entfernt und an einer geeigneten Stelle neu gepflanzt.

Die NAA wurde vom Joint Venture Knight Piésold-Naidu Consulting entworfen.

Wenn Sie an einem Projekt arbeiten und möchten, dass es in unserem Blog vorgestellt wird. Das machen wir gerne. Bitte senden Sie uns Bilder und einen aussagekräftigen Artikel zu [E-Mail geschützt]

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier