HomeWissenDie verschiedenen Arten der Bauversicherung: Was jeder Bauunternehmer wissen muss

Die verschiedenen Arten der Bauversicherung: Was jeder Bauunternehmer wissen muss

Besteht eine Bauversicherung?

Wenn Sie in der Baubranche arbeiten, sind Sie wahrscheinlich nicht ausreichend versichert. Neben der Haftpflichtversicherung, die jeder Bauunternehmer haben sollte, gibt es noch einige andere Versicherungen, die Sie und Ihr Unternehmen vor finanziellen Schäden schützen können. Es ist wichtig, die verschiedenen Arten von Bauversicherungen zu kennen, die Ihnen zur Verfügung stehen, da jede Art von Police ihre eigenen spezifischen Vorteile hat, daher ist es entscheidend, die richtige für Ihre Bedürfnisse zu wählen.

Hier sind einige der gängigsten Arten von Bauversicherungen.

Allgemeine Haftpflichtversicherung:

Suche nach Bauleitern
  • Gegend

  • Sektor

Allgemeine Haftpflichtversicherung ist ein Kernelement in den Versicherungsanforderungen eines Auftragnehmers. Diese Art der Versicherung schützt Sie vor Personen-, Sach- und Personenschäden, die auf der Baustelle auftreten können. Sie deckt auch alle Rechtskosten ab, die mit der Verteidigung in einem Gerichtsverfahren verbunden sind.

  • Körperverletzung bezieht sich auf Verletzungen, die Dritte am Arbeitsplatz erleiden. Wenn beispielsweise eine Leiter auf eine Person fällt und diese medizinische Versorgung benötigt, wird dies zusammen mit etwaigen Rechtskosten von Ihrem Versicherer übernommen.
  • Sachschäden sind alle Schäden, die im Rahmen der Tätigkeit am Eigentum entstehen können. Angenommen, ein Arbeiter lässt versehentlich einen Schraubenschlüssel auf einen Hartholzboden fallen und verbeult ihn. Daher haften Sie für möglicherweise kostspielige Reparaturen, es sei denn, Sie haben die richtige Versicherung, die diese abdeckt.
  • Personenschäden decken Sie für alle Schäden in Form von Verleumdung und Urheberrechtsverletzung in Anzeigen ab.

Arbeitsentschädigungsversicherung:

Die Arbeitsunfallversicherung schützt die Mitarbeiter Ihres Unternehmens, wenn sie während der Arbeit verletzt werden. Als Bauprofi kennen Sie die Risiken Ihrer Branche nur zu gut. Wenn einer Ihrer Subunternehmer während Ihres Bauprojekts verletzt wird oder krank wird, könnte Ihr Vertragsunternehmen dafür verantwortlich gemacht werden. Die Berufsgenossenschaft ist in diesen Fällen Ihr Schutz. Vertragsunternehmer verlassen sich auf diesen Versicherungsschutz, um die medizinischen Kosten oder Einnahmen zu decken, die der Mitarbeiter während der Genesung von einem Arbeitsunfall verpasst hat, die sich wie folgt unterteilen lassen:

  • Arztrechnungen
  • Fortlaufende Wiederherstellungskosten im Zusammenhang mit einer Verletzung.
  • Lohnausfall aufgrund einer Verletzung.
  • Bestattungskosten und Sterbegeld.
  • Anfallende Rechtskosten.

Darüber hinaus ist die Arbeitsunfallversicherung in den meisten Staaten gesetzlich vorgeschrieben. In der Tat haben einige Staaten strenge Strafen in Bezug auf das Fehlen einer Arbeitsunfallversicherung.

Kommerzielle Autoversicherung

Wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter regelmäßig mit Arbeitsfahrzeugen zu Ihrem Standort pendeln, ist die gewerbliche Kfz-Versicherung eine unverzichtbare Geschäftsversicherung. Die gewerbliche Autoversicherung bietet Versicherungsschutz, um die hohen Kosten für Fahrzeugreparaturen, medizinische Ausgaben oder potenzielle Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, die durch unvorhergesehene Autounfälle entstehen können.

Selbst wenn Ihre Mitarbeiter sichere Fahrer sind, kann eine zufällige Straßensperre dazu führen, dass Sie einen Versicherungsnachweis für Ihren Fuhrpark benötigen. Unabhängig davon, wie oft Sie Fahrzeuge für Ihr Lohngeschäft nutzen, diese Art von Police schützt Sie auch nur einmal im Jahr. Die gewerbliche Autoversicherung umfasst eine umfassende Kollisionsschadens- und Haftpflichtversicherung für diejenigen, die die Fahrzeuge fahren. Diese ermöglichen es dem Unternehmen, eine Zahlung für den Verlust oder die Beschädigung des Fahrzeugs zu erhalten, und selbst wenn etwas wie Ihre Werkzeuge im Geschäftsfahrzeug verloren gehen.

Binnenschifffahrtsversicherung

Die Binnenschifffahrtsversicherung dient dazu, wertvolle Ausrüstung, Materialien oder Vorräte, die bei Bauprojekten verwendet oder an einen anderen Ort transportiert werden, gegen Verluste abzusichern, die durch Diebstahl, Feuer, Wetter und andere Gefahren entstehen könnten. Diese Versicherung kann als eigenständige Police oder als Zusatz zu einer allgemeinen Bauhaftpflichtpolice abgeschlossen werden.

Es gibt keine Standardversicherungen für die Binnenschifffahrt, aber meistens hat diese Art von Versicherung die folgenden drei Merkmale:

  • Kann auf der Grundlage einer bestimmten Art von Eigentum für den Versicherten erstellt werden.
  • Der Versicherte kann die für die Immobilie passende Policengrenze wählen.
  • Die Deckung erfolgt in der Regel auf All-Risk-Basis, was bedeutet, dass alle direkten Sachschäden mit Ausnahme ausgeschlossener Schäden abgedeckt sind.

Berufshaftpflichtversicherung

Diese auch als Errors and Omissions Insurance bezeichnete Deckung übernimmt alle Ihre Anwaltskosten (bis zur Policengrenze), wenn ein Mandant Sie wegen Fehlern, Fahrlässigkeit, unzureichender Arbeit, Ungenauigkeiten, Falschdarstellung oder ähnlichen Anschuldigungen verklagt, unabhängig davon, ob es Ihre Schuld ist oder nicht. Während keine Versicherungspolice das Risiko einer Klage vollständig ausschließen kann, kann die Berufshaftpflichtversicherung dazu beitragen, die finanziellen Auswirkungen zu minimieren, wenn Sie in eine ungünstige Situation geraten. In einigen Fällen kann diese Art der Versicherung sogar dazu beitragen, die Kosten für die Verteidigung vor Gericht zu decken. Wenn Sie ein Gewerbetreibender sind, stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen haben, um sich und Ihr Unternehmen zu schützen.

Dachversicherung

Die Umbrella-Versicherung ist eine Art von Versicherung, die über Ihre bestehende allgemeine Haftpflichtversicherung hinaus zusätzlichen Versicherungsschutz bietet. Diese Versicherung soll Ihnen einen erweiterten Schutz in Form einer Haftpflichtversicherung bieten. Das heißt, wenn Sie wegen Schäden verklagt werden, die die Grenzen Ihrer regulären Police überschreiten, greift Ihre Umbrella-Police ein, um die Kosten zu decken. Eine Umbrella-Versicherung kann auch Schutz für bestimmte Arten von Ansprüchen bieten, die möglicherweise nicht von Ihrer Standardpolice abgedeckt sind, wie z. B. Verleumdung oder falsche Festnahme.

Eine Dachversicherung ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, sollte aber von jedem Immobilienbesitzer in Betracht gezogen werden. Schließlich weiß niemand, wann ein Unfall oder eine Naturkatastrophe eintreten könnte. Und sollten Sie einmal vor einem Großschaden stehen, werden Sie froh sein, dass Sie sich vorausschauend mit einer Umbrella-Versicherung abgesichert haben.

Einige abschließende Worte:

Bauunfälle können im Handumdrehen passieren und führen oft zu kostspieligen Schäden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die richtige Abdeckung bereitgestellt und vorhanden ist, bevor etwas schief geht. Glücklicherweise gibt es verschiedene Arten von Bauversicherungen, sodass Sie eine finden können, die Ihren spezifischen Bedürfnissen entspricht. Wenden Sie sich noch heute an unser Team, um mit einer gewerblichen Versicherungspolice zu beginnen, die speziell auf Ihre geschäftlichen Zwecke zugeschnitten ist. Wir können dir helfen Finden Sie die Deckung, die Sie brauchen damit Sie sich beruhigt zurücklehnen können und wissen, dass Ihr Unternehmen gut aufgehoben ist.

 

 

 

Wenn Sie eine Bemerkung oder weitere Informationen zu diesem Beitrag haben, teilen Sie uns diese bitte im Kommentarbereich unten mit

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier