Home News Afrika 50 MW Solarkraftwerk soll in Mali gebaut werden

50 MW Solarkraftwerk soll in Mali gebaut werden

In Tiakadougou-Dialakoro, Mali, soll ein 50-MW-Solarkraftwerk entwickelt werden. Das ist nach Amea Power Group erhielt den Auftrag für den Bau und Betrieb der Anlage. Tiakadougou-Dialakoro ist ein kleines Dorf mit 7,000 Einwohnern, nicht weit von Bamako entfernt.

Gemäß der unterzeichneten Vereinbarung wird Amea die Anlage bauen und 25 Jahre lang betreiben. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen 75 Mio. USD. Nach Fertigstellung wird die Anlage die Menschen in der Region Koulikoro mit Strom versorgen. Die ersten Ergebnisse werden innerhalb eines Jahres erwartet. Die Regierung geht auch davon aus, dass das Kraftwerk den Zugang zu Elektrizität verbessern wird, der derzeit bei 41% liegt.

Lesen Sie auch: Zwei Solarkraftwerke sollen in Ghana gebaut werden

Energiekrise in Mali

Mali ist trotz großer Verbesserungen in den letzten Jahren, bei denen sich der Zugang zu Elektrizität in den letzten zehn Jahren verdoppelt hat, mit einem starken Mangel an Energie konfrontiert. Damit bleiben jedoch nur noch 25.6% des Landes verbunden. In ländlichen Gebieten sank dieser Prozentsatz auf nur 11.9%, während etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerung (50.4%) in städtischen Gebieten verbunden ist.

Die Stromerzeugung in Mali wird von Hydraulikquellen (55%) und Dieselquellen (45%) dominiert. Obwohl Mali über ein reichhaltiges Solar- und Wasserkraftpotenzial verfügt, verfügt es derzeit nur über eine installierte Leistung von ca. 310 MW, um eine Bevölkerung von rund 18 Millionen Menschen zu versorgen. Diese Bemühungen wurden durch die Unsicherheit im Norden des Landes behindert, die zur Einstellung mehrerer Projekte geführt hat.

Das Land importiert derzeit 50 MW aus der Elfenbeinküste und verfügt über eine netzferne Produktion von ca. 90 MW. Eines der Ziele der Regierung ist es, dass erneuerbare Energien bis 20 eine 2025% ige Durchdringung des Energiemix des Landes erreichen

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier